BioRen

DeutschEnglishEspañolFrançais

Wissenschaftlicher Vergleich Naturlab und "Mikrolab"

Das Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik der Technischen Universität Dresden hat 2009 eine wissenschaftliche Untersuchung zum Thema "Ausbeuteunterschiede bei der Verwendung von Naturlab und Mikrolab" durchgeführt.

Kurz zusammengefasst wurden folgende wesentliche Eckpunkte bewiesen:

  • Bereits nach kurzer Reifungszeit entstehen durch die Verwendung von "Mikrolab" Bitterstoffe im Käse.
  • Die höhere Ausbeute durch Naturlab konnte vom Labormaßstab bis hin zur Großkäserei wissenschaftlich bewiesen werden.
  • Schon bei einer Betriebsgröße von 15.000 Jahrestonnen bringt der Einsatz von "Mikrolab" einen jährlichen Nettoverlust von rund € 23.900,-- bei Hartkäse und sogar € 65.900,-- bei Weichkäse.

Die Ergebnisse dieser Untersuchung bestätigen daher:

Naturlab ist unumstritten qualitativ und betriebswirtschaftlich die erste Wahl in der Käserei!

Lesen Sie weiter: